Home > Tiere > Gelungene Reitferien

Gelungene Reitferien

cc by BillHoller/flickr

Ferien auf dem Reiterhof sind für kleine Pferdebegeisterte wohl das schönste, das sie sich vorstellen können. Dort können sie den ganzen Tag reiten, die Ponys streicheln und striegeln und mit anderen Kindern ausgelassen tollen und toben. Hier bietet sich ihnen die Gelegenheit dazu, die ersten Erfahrungen zu sammeln oder so richtig Sattelfest zu werden. Bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung in Warendorf heißt es, dass das Angebot für Reiterferien sehr groß sei. Aus diesem Grund stellt sich die Suche des geeigneten und richtigen Hofs nicht immer ganz leicht dar.

Der wohl wichtigste der Anhaltspunkte für Eltern stellt die FN-Prüfplakette dar. Unter anderem zeigt sie, dass die Pferde auf dem Hof artgerecht gehalten werden und dass die Gäste von einem sehr gut ausgebildeten Personal betreut werden. Beispielsweise kann die Reitschule Fuchsenhof in Seebarn / Bayern vier von fünf möglichen Sternen aufweisen. Am wichtigsten ist es, dass der potentielle Reiterhof eine gute Zertifizierung hat. Dazu zählen neben dem FN-Schild auch eine Plakette vom regionalen Verband und zusätzlich auch eine Prüfung der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft für gute Verpflegung und Gästezimmer. Alle drei Jahre steht die FN-Zertifizierung an. In dieser muss der Reiterhof dann eine bestimmte Anzahl von Schulpferden vorgestellt werden und auch die Papiere der Angestellten werden begutachtet. Insbesondere für die Sicherheit der Kinder ist es sehr wichtig, dass die betreuenden Personen eine fundierte Ausbildung genossen haben. So zum Beispiel als Reitlehrer. Besonders gut ist es, wenn sich die Eltern an einer persönlichen Empfehlung orientieren. Denn der wertvollste Hinweis ist es ohne Zweifel, wenn ein Kind begeistert aus seinen Reitferien zurückkehrt und diese auch in vollen Zügen genossen hat.

KategorienTiere Tags: , ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks