Home > Garten, Landliebe > Gartenzimmer: Nostalgie nach dem GrĂŒnen

Gartenzimmer: Nostalgie nach dem GrĂŒnen

cc by flickr/ Josef TĂƒÂŒrk Reit im Winkl Chiemgau

Wenn das neue Jahr begonnen hat, wenn es draußen noch immer grau in grau, aber doch schon ein kleines bisschen lĂ€nger hell ist, dann beginnt die Sehnsucht nach dem Gartenzimmer zu wachsen. Die ersten FrĂŒhlingsblĂŒher stehen in den GeschĂ€ften bereit und bringen ein wenig Farbe in die Wohnung. Man kann sich so richtig vorstellen, wie es wird, wenn die Sonne wieder mehr Kraft hat, wenn das erste GrĂŒn zu sehen ist und man beginnt in Gedanken fĂŒr das Gartenzimmer zu planen.

Wer einen Balkon hat, kann sich da glĂŒcklich schĂ€tzen. Mit einem Schritt ist man im Freien, sozusagen in der Natur. Noch schlummert hier alles, aber bald kann auf dem Balkon ein herrlicher, zusĂ€tzlicher Wohnraum entstehen, und sei er noch so winzig klein. In den bunten Katalogen warten scheinbar Pflanzen in allen Farben nur darauf, bestellt zu werden. In manchem Online-Shop könnte man sein ganzes Geld ausgeben, um auch so eine phantastische Sitzgarnitur fĂŒr Balkon oder Garten zu erwerben. Meist bringen aber neue Sitzpolster die alte Garnitur wieder in Schwung. Eine trendige Idee ist es, die Farben von Sitzpolstern und BlĂŒten aufeinander abzustimmen. Vielleicht findet sich noch irgendwo ein Gegenstand, der sich als PflanzgefĂ€ĂŸ zweckentfremden lĂ€sst und ebenfalls in der Farbe passt, vielleicht eine nicht mehr gebrauchte Kaffeekanne, ein Korb oder sogar ein paar Gummistiefel? Immer mehr im Trend liegen auch GemĂŒsepflanzen auf Balkonien. Sie lassen sich wunderbar mit BlĂŒhpflanzen kombinieren. Ein paar Erdbeeren zum FrĂŒhstĂŒck aus dem eigenen Blumenkistchen? Das wĂ€r doch eine gute Idee fĂŒr das neue Balkon-Jahr. KrĂ€uter gibt es demnĂ€chst in vielen Variationen in den GĂ€rtnereien, BlumenfachgeschĂ€ften und auch im Internet. Damit lĂ€sst sich der Trend zum mediterranen Gartenzimmer ganz leicht nach Hause holen.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks