Home > Allgemein > Ern├Ąhrung: Ganz bewusst gesund

Ern├Ąhrung: Ganz bewusst gesund

cc by Butaris/flickr

Der menschliche K├Ârper ben├Âtigt ganz bestimmte N├Ąhrstoffe und auch Energielieferanten. Nur so k├Ânnen die Organe funktionieren und der Mensch auch komplett gesund bleiben. Jeder, der sich nur einseitig oder auch falsch ern├Ąhrt, der muss damit rechnen, dass er an Mangelerscheinungen leiden wird. Oftmals f├╝hren diese sogar zu schweren Erkrankungen. Kohlenhydrate, Fette, Eiwei├če, Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, sekund├Ąre Pflanzenstoffe und Ballaststoffe sorgen f├╝r eine ausgewogene Ern├Ąhrung und sind dar├╝ber hinaus auch lebensnotwendig. lanzenstoffe und Ballaststoffe sorgen f├╝r eine ausgewogene Ern├Ąhrung und sind dar├╝ber hinaus auch lebensnotwendig. Im frischem Gem├╝se aber auch in Fleisch findet man diese Energielieferanten. Man besten ist es, wenn man diese Produkte gart. Kochen mit Gas w├Ąre von Vorteil, da es das Zubereiten von Speisen auch schmackhafter macht und man auch ├╝berall kosteng├╝nstiges Gas bekommen kann.

 

Als Energielieferanten sind Fette, Eiwei├če und Kohlenhydrate besonders wichtig f├╝r die Funktion der inneren Organe. Ebenfalls bieten sie dem K├Ârper die notwendige Energie daf├╝r die Leistungen erbringen zu k├Ânnen, die im allt├Ąglichen Leben, beim Sport und bei der Arbeit ben├Âtigt werden. Oftmals werden die Kohlenhydrate als Zucker bezeichnet. Doch auch st├Ąrkehaltige Getreideprodukte wie zum Beispiel Nudeln, Brot oder Kuchen weisen einen sehr gro├čen Anteil an Kohlenhydraten auf. Genauso verh├Ąlt es sich mit H├╝lsenfr├╝chten und Kartoffeln. Besonders wichtig f├╝r den K├Ârper ist die Kombination aus tierischen und pflanzlichen Fetten. Diese Kombination hilft dabei Enzyme, Gewebe und Hormone aufzubauen. Zu den wichtigsten Lebensmittelinhaltsstoffen z├Ąhlen die Vitamine, die Mineralstoffe, die Spurenelemente, die sekund├Ąren Pflanzenstoffe und die Ballaststoffe. Diese werden dazu gebraucht, damit Mangelerscheinungen vermieden werden k├Ânnen und der Mensch gesund bleibt. Die Vitamine und die Mineralstoffe m├╝ssen ├╝ber die Nahrung aufgenommen werden, da der K├Ârper diese nicht selber bilden kann. Nur so k├Ânnen sie als Bau-, Wirk- und Regelstoff aktiv werden. Im Gegensatz zu den Mineralstoffen kommen die Spurenelemente im K├Ârper vor, sodass nur geringe Mengen zugef├╝hrt werden m├╝ssen. Die sekund├Ąren Pflanzenstoffe sind in allen pflanzlichen Nahrungsmitteln zu finden. Sie helfen bei der Abwehr von Krankheiten und sch├╝tzen den K├Ârper so.

KategorienAllgemein Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks